VR-Bank Rhein-Neckar unterstützt TCL Projekt

VR-Bank Rhein-Neckar unterstützt TCL ProjektNeben dem großen Stern in Bronze und der Nominierung für den SportAward Rhein-Neckar gab es jetzt eine weitere Anerkennung für den Verein.

Auch die VR Bank Rhein-Nekar eG würdigte das außerordentliche Engagement des Teams um Sportpädagogin Annette Egartner. Für das Erfolgsprojekt „Grenzenlos bewegen trotz Corona“ erhielt der TCL eine Spende von 500 Euro. „Der Tennisclub und unsere Bank sind schon lange Partner. Wir verfolgen das über das normale Maß gehende Engagement dieses familiär mit vielen Kindern geführten Vereins mit großem Interesse Da unterstützt man gerne“, sagte Filialleiterin Dilek Boxheimer. „Dieses Kompliment können wir zurückgeben. Wir sind froh, Frau Boxheimer und die VR Bank an unserer Seite zu haben“, bedankte sich TCL Vorstand Stefan Naumer.

Spenden für die Tennisjugend

GoodingDie Weihnachtszeit rückt mit großen Schritten näher und sicherlich werden einige von Euch die Geschenke für Eure Lieben Online kaufen.

Wusstet ihr schon, dass ihr mit jedem Einkauf auch gleichzeitig etwas Gutes für unseren Verein und seine Jugend tun könnt?

Im nächsten Jahr möchten wir gerne unsere Vereinsjugend mit einheitlichen Trikots ausstatten. Möchtet Ihr uns helfen?

Wenn wir 500 Euro zusammenbekommen mit Eurer Unterstützung, können wir das Vorhaben in die Tat umsetzen!

Wie funktioniert das?

Gooding ist ein Online Portal mit mehr als 1900 Partnershops. Wenn Ihr Euren Einkauf über Gooding startet, werden dem Tennisclub automatisch ein paar Prozente von Eurer Einkaufssumme in Euro gutgeschrieben.

Natürlich könnt ihr über Gooding auch Spenden ohne einen Einkauf tätigen, eine Spendenbescheinigung wird Euch automatisch ausgestellt.

Besucht doch einfach unser Vereinsprofil auf Gooding und startet Euren Einkauf von diesem Link über Firefox oder Chrome: https://www.gooding.de/tc-limburgerhof-e-v-99623/start

Mehr Infos, wie das Ganze funktioniert, findet ihr auch direkt auf dieser Seite. Dort seht ihr auch sofort, wie viel Geld schon für unseren Verein gesammelt wurde.

Oder startet Euren Einkauf einfach von unserer Vereinsinternetseite, indem ihr dort auf Gooding klickt: https://www.tc-limburgerhof.de/

Gutes Tun kann so einfach sein und kostet Euch nichts außer einem Click – sagt es gerne weiter 😊

Wir freuen uns auf Eure Unterstützung !

Doro Reder und Stefan Naumer
für den TCL Vorstand

TCL beim SportAward Rhein-Neckar

TCL beim SportAward Rhein-Neckar 2021 TCL beim SportAward Rhein-Neckar 2021Am 15. November fand im Mannheimer Rosengarten die Auszeichnung „SportAward Rhein-Neckar“ statt. Sport ist ein wichtiger Bestandteil eines ausgeglichenen Lebens. Die Metropolregion Rhein-Neckar verleiht diese Auszeichnung an Sportler/innen, Mannschaften, Trainer, Talente, Persönlichkeiten sowie Vereine, die für die Ideale und Werte im Sport stehen und diese mit vorbildlichem Auftreten positiv nach außen tragen.

Der TCL war in der Kategorie „Top Vorbild – Verein“ mit seinem Projekt „Grenzenlos bewegen trotz Corona“ nominiert. Hier wurden drei Vereine für ihr hohes Maß an bürgerschaftlichem Engagement vorgeschlagen.

„ An eine Auszeichnung oder Nominierung hat unser Team überhaupt nicht gedacht“, sagte Annette Egartner im Interview mit MRN News. „Wir wollten einfach während des Lockdowns Kindern und Familien alternative Bewegungsmöglichkeiten anbieten“. Daraus wurde ein „Großprojekt“, für das der TCL viel Unterstützung aus anderen Vereinen und von weiteren Gemeinden erhalt. Beispielsweise wäre ohne Christian Wiederanders von Tatsu-Ryu-Bushido ein Online Training in diesem Maße nicht möglich gewesen. Das Kindertraining Online profitierte von Bea Schmidt (TURA Otterstadt) und Anna Pec´Schmitt (Land in Bewegung). Auch das junge, engagierte Team von Fit & Ball hat ein großes Lob verdient. Selbstverständlich hatte Egartner das gesamte Team (65 Personen) in einem großen Herz vereint dabei.

Den Preis gewann der Heidelberger Ruderklub mit seinem „Digitalisierungsprojekt“ sowie weiteren Aktionen während der Pandemie. Unsere angereiste „Delegation“ war trotzdem mächtig stolz, dass sie unter die ersten drei „Top Vorbild – Vereine“ gewählt wurden. „ Wir können stolz auf das Projekt von Annette und ihr engagiertes Team sein.  Es ist eine große Ehre für den Verein, zu den Besten beim Award zu gehören. Die Teilnahme bei dieser Veranstaltung war ein Höhepunkt in unserer Vereinsgeschichte “,  fasste Vorsitzender Stefan Naumer einen besonderen Abend im Rosengarten zusammen.

TCL in der Staatskanzlei Mainz bei Sterne des Sports

TCL in der Staatskanzlei Mainz bei Sterne des Sports TCL in der Staatskanzlei Mainz bei Sterne des Sports TCL in der Staatskanzlei Mainz bei Sterne des Sports TCL in der Staatskanzlei Mainz bei Sterne des Sports TCL in der Staatskanzlei Mainz bei Sterne des Sports TCL in der Staatskanzlei Mainz bei Sterne des SportsDen großen Bronzenen Stern des Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) hat unser Verein bereits erhalten. Von 1200 eingegangenen Bewerbungen gehörte unser Projekt zu den 50 Nominierten. Hierbei geht es um herausragendes gesellschaftliches Engagement. Am vergangenen Dienstag machten wir uns auf die Reise zur Preisverleihung in die Staatskanzlei nach Mainz.

Unser Großprojekt „Grenzenlos bewegen trotz Corona“ hatte sich auf Landesebene qualifiziert. Seit 2004 vergeben DOSB und die Volksbanken Raiffeisenbanken die „Sterne des Sports“. Dieser Wettbewerb gehört zu den Wichtigsten rund um den Breitensport.

Sechs Vereine aus ganz Rheinland-Pfalz waren mit ihren Vertretern in die Staatskanzlei nach Mainz eingeladen worden. Hier gab es einen festlichen Empfang u.a. von Sportminister Roger Lewentz, Wolfgang Bärnwick (Präsident LSB RLP) und Thomas Welter (Vorstandsmitglied Raiffeisenbank Eifeltor eG). Christian Döring (SWR) moderierte die Preisverleihung. Drei Vereine wurden mit dem silbernen Stern ausgezeichnet (TV Eintracht 1862 Cochem mit „Bewegungssteine“, Vikings Muay Thai e.V. mit „Coin-Jagd“ und LLG Hunsrück mit „Hütten Bau“). Für die anderen drei Vereine (TC Limburgerhof, FSV Trier-Tarforst und FSV Eschfeld) gab es Förderpreise für herausragendes gesellschaftliches Engagement.

Unsere Sportpädagogin Egartner bedankte sich auf der Bühne bei ihrem großartigen Team für das riesengroße Engament: „ 42 Trainer, 18 Helfer sowie 16 Unterstützer aus 26 verschiedenen Sportvereinen, darunter 26 Personen unter 21 Jahren – jeder Einzelne war ein leuchtender Stern in dieser schwierigen Zeit. Jeder hat seinen Teil zum Erfolg beigetragen“, lobte Annette Egartner. Deshalb hatte sie ihr gesamtes Team auf zwei Plakaten und natürlich im Herzen mit nach Mainz genommen.

Foto (Fotostudio Franz Fender): v.l.n.r. Tristan Werner (Vizepräsident Sportbund Pfalz), Annette Egartner, Stefan Naumer, Thomas Stang und Annette Maier (stellvertretende Sportkreisvorsitzende)

16. Juni Jubiläumsturnier
16. Juni Jubiläumsturnier
Weitere Events Weitere Events
Weitere Events Weitere Events